Blue Flower

Geistheilung ist die älteste Heilkunst der Menschheit!

Jesus Christus, Buddha, die Veden, ... viele spirituelle Meister haben uns die Geistheilung vorgelebt. Das Geistige Heilen wird in vielen Ländern als ganz normale Heilkunst neben der Schulmeidzin und Naturheilkunde praktiziert.

Seit 2004 ist auch das Geistige Heilen in Deutschland erlaubt worden. Hier findet ihr die rechtliche Grundlage:

Ein "Geistheiler", der keine Heilung verspricht und keine Diagnosen stellt, benötigt keine Zulassung als Arzt oder Heilpraktiker. 

Gerichtsurteile zum Download:

Kurze Zusammenfassung:

Der Geistheiler oder Wunderheiler muss seine Aktivität ausschließlich auf Glauben begründen. Er muss sich durch sein Verhalten deutlich von Ansprüchen der Medizin und der Heilkunde unterscheiden.

Es ist nicht Aufgabe des Heilpraktiker-Gesetzes, Patienten vor falscher Wahrnehmung ihres Selbstbestimmungsrechts zu schützen. Ein sogenannter Wunderheiler, der spirituell wirkt und den religiösen Riten näher steht als der Medizin, weckt im Allgemeinen die Erwartung auf heilkundlichen Beistand schon gar nicht. Die Gefahr, notwendige ärztliche Hilfe zu versäumen, wird daher eher vergrößert, wenn geistiges Heilen als Teil der Berufsausübung von Heilpraktikern verstanden wird. Wer auf rituelle Handlungen setzt, setzt sein Vertrauen nicht in die Heilkunde und wählt etwas von einer Heilbehandlung Verschiedenes, wenngleich auch von diesem Weg Genesung erhofft werde. Je weiter sich das Erscheinungsbild des Heilers von einer medizinischen Behandlung entfernt, desto geringer wird das Gefährdungspotential, das geeignet ist, die Erlaubnispflicht nach dem Heilpraktiker-Gesetz auszulösen.

  • Der Geistheiler übt keine Heilkunde aus, sondern wirkt mit Bezug auf seinen Glauben. Deshalb kann er nicht unter das Heilpraktiker Gesetz fallen, weil dort von Heilkunde gesprochen wird.
  • Das Erscheinungsbild des Geist- oder Wunderheilers muss sich deutlich von dem der anderen Heilberufe unterscheiden.
  • Die Werbung für geistiges Heilen muss demnach eindeutig den Glauben betonen.
  • Geistheilen darf in der Praxis keine gesundheitliche Gefährdung bewirken.
  • Ein Geistheiler der das geistige Heilen beruflich ausübt bedarf einer Gewerbeanmeldung als "Geistheiler"
  • Ein Geistheiler darf keine Heilung versprechen.
  • Ein Geistheiler darf keine medizinischen Diagnosen erstellen. 

 

 

Unsere Wirbelsäule ist weit mehr als ein Knochengerüst, das von Sehnen und Bändern gehalten wird. Als Informationsträger speichert sie die Lebensmatrix mit unseren karmischen, schicksalhaften und pränatalen Vorgaben, die wir mit ins Leben bringen. Der Mensch als mehrdimensionales Wesen besteht aus einer Vielzahl von Energiekörpern, die mit dem göttlichen Funken, dem höheren Selbst und ihrer wahren Mensch-Identität kommunizieren.

Daher dehnt sich unsere Wirbelsäule als Organ über den Körper hinaus aus. Sie ist unsere Lebensstütze und eine eigenständige Intelligenz, ein hochsensibles geistiges Instrument, das nur heilbar ist, wenn man sich allumfassend wirkender Geisteskräfte bedient. 

Für jeden Menschen sollte deshalb die geistige Heilung der Wirbelsäule an erster Stelle stehen. Befreit vom Beckenschiefstand, der Wirbelsäulenverkrümmung, von Schulterverschiebung, Beinlängendifferenz und vielen weiteren Anomalien des Skelettsystems, können die Ursachen, die zu späteren Leiden führen, überwunden werden. Die Hilfe ist da! Es ist die Herstellung der göttlichen Ordnung durch die Geistige Wirbelsäulenaufrichtung nach der Heilerschule von Anne Hübner und Tanja Aeckersberg. Durch die von ihnen entwickelte Heilform kann man das Krumm- und Schiefsein für immer überwinden. Werden Sie Zeitzeuge der Leben spendenden Urkraft Gottes, die sich heute der Menschheit als neue Heilkraft offenbart.
 
Neben einer umfassenden Darstellung dieser Heilmethode vermittelt die Heilerin und Heilpraktikerin Tanja Aeckersberg in diesem Buch ihr neues Wissen über die universelle Wirbelsäule. Einzigartige Erkenntnisse über die komplexen bioenergetischen Zusammenhänge von Geist und Körper werden dem Leser zugänglich gemacht. Störungen, die daraus entstehen, wenn der Mensch nicht im Gleichklang mit der göttlichen Ordnung schwingt, werden durch wissende Übungen, die eine energetische Harmonisierung bewirken, aufgelöst. Es geht darum, das Heilbegehren in jeder Zelle neu zu beleben. Krankheiten jeglicher Art können dadurch überwunden werden. Lassen Sie sich auf das Abenteuer der Gesundwerdung ein! 
 

WSA

Das Buch ist beim Fitmit-Verlag erhältlich: www.fitmit.de!

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Heike Katzmarzik. Einige von Ihnen kennen mich als Medizinjournalistin und andere über mein Buch „Große Heiler der Welt“. Als ehemalige Vorsitzende des Geistheiler Vereins möchte ich Sie über unsere Ziele informieren, die wir mithilfe interessierter und engagierter Mitglieder realisieren können. Der gemeinnützige Geistheiler Verein beschäftigt sich mit natürlichen Heilweisen weltweit, die wir zunächst für unsere Mitglieder global aufspüren und später der Öffentlichkeit über Seminare und Vorträge vorstellen wollen.

Wer je krank war, hat leider schon die Begrenzungen der klassischen Medizin erfahren und ist vielleicht auch im Dschungel der Komplementärmedizin nicht weitergekommen. Auch die zahlreichen Angebote im Internet tragen eher zur Verwirrung als zur Aufklärung bei und zu viele unterschiedliche Aussagen über Gesundheit führen manche in die Resignation und verhindern so eine sinnvolle Entscheidung.

Der Geistheiler - Verein macht keine unseriösen Heilversprechen, aber wir wollen mit unserer Recherche und unseren Vorträgen weitere Chancen für z. B. chronisch Kranke aufspüren und unseren Mitgliedern vorstellen. Wir möchten Wissenschaftler, Ärzte, Therapeuten und Heiler aus der ganzen Welt einladen, über ihre Methoden und Erfahrungen zu berichten. Sollten Sie selbst Arzt, Therapeut oder Heiler sein, der über uns einen interessanten Vortrag (Seminar) anbieten möchte, sind Sie herzlich willkommen. Der Erfolg des Vereins basiert auf seinen Mitgliedern. Sie können auch unseren medizinischen Beirat mit Wissen unterstützen oder dem Verein ihre Spezialisierung als Mediziner, Heilpraktiker oder Heiler für andere Mitglieder anbieten.

Der Geistheiler Verein empfiehlt Medizinern, Psychiatern, Psychologen, Heilpraktikern, Therapeuten, Klinik-, Praxis-,Wellness-Inhabern folgendes Ausbildungskonzept. Sollten Sie als Laie einfach nur auf der Suche nach neuen alternativen Heilweisen sein, dann können Sie für Ihren Weg auf folgender Homepage vielleicht manche Anregung bekommen!

www.philosophische-heilweisen.eu

Für weitere Fragen oder Kontakte steht Ihnen der Verein gerne zur Verfügung. Kontakt

Das Ziel des Konzeptes „Philosophische Heilweisen“ lautet:

„Mit der inneren Weisheit Lösungen finden!“

In diesem Konzept steckt der offene Blick für ganzheitliches Denken. Das Konzept ist eine Mischung aus sogenannten „Wahrheitsfindern“, die gespeicherte Traumata, Unwahrheiten oder destruktive Glaubensmuster in uns aufspüren sollen, und aus Entschlackungs- und Ernährungskonzepten. Wenn man sich z.B. mit den Abläufen einer Spontanheilung beschäftigt, wird klar, dass es sich bei Beschwerden häufig um einen Weckruf unseres Körpers handelt, der nicht bekämpft, sondern entdeckt werden möchte. Das Konzept „Philosophische Heilweisen“ beschäftigen sich also mit krankhaften Symptomen, die auf einem persönlichen Erlebnis und ungewollten Abspeicherungen in uns beruhen. Die Kombination von natürlichen (philosophischen) Heilweisen versteht sich ausschließlich als neue Ergänzung zur klassischen, integrativen und Komplementärmedizin,

Aber warum „philosophische“ Heilweisen? Die Philosophie schafft geistige Grundlagen für unser (neues) Handeln und basiert in ihrer Übersetzung auf:

Liebe zur Weisheit!

Der Weg in die philosophischen Heilweisen wird im folgenden Interview anschaulich beschrieben:

http://www.weltenwandel.tv/video/philosophische-heilweisen-mit-der-inneren-weisheit-loesungen-finden/
 

Der Verein ist am Austausch von Wissen und Können für seine Mitglieder interessiert. Ich bringe eine 30-jährige Erfahrung als Autorin und TV-Medizin-Journalistin mit, die ich teilweise filmisch umsetzen konnte. Manche von Ihnen haben vielleicht in der Vergangenheit sogar einen meiner Filme über Komplementärmedizin im Fernsehen (ARD, WDR, VOX, SAT1) gesehen …

Die Resonanzen waren oftmals erstaunlich und haben mich darin bestärkt, diesen Verein mit aufzubauen und in seinen Zielen zu unterstützen. Ich freue mich über jeden Einzelnen, der diese Wissensverbreitung mit seiner aktiven oder passiven Mitgliedschaft unterstützt. Alle vom Verein recherchierten Heilmethoden sind mit der klassischen Medizin kombinierbar.

                                                                                                                      Foto: Ruthild Kilian

Ihre Heike Katzmarzik